print preview

Äquivalenzen für erfahrene Trainer

 

Voraussetzungen zur Antragsprüfung:

  1. Anerkennung als J+S-Leiter/in mit Zusatz Leistungssport in der entsprechenden Sportart (siehe J+S-Website) sowie älter als 40 Jahre und mindestens 20 Jahre als Trainer/in im Leistungssport (davon mindestens 8 Jahre als verantwortliche/r Trainer/in eines Nationalkaders mit Athleten an internationalen Wettkämpfen) tätig;
  2. Einreichung und Unterzeichnung des offiziellen Antragsformulars (siehe Website der Trainerbildung Schweiz) durch den nationalen Sportverband;
  3. Einreichung eines chronologisch gestalteten Lebenslaufs als Trainer/in im Leistungssport (siehe Website der Trainerbildung Schweiz);
  4. Einreichung von Nachweisen über die Anstellung als verantwortliche/r Trainer/in eines Nationalkaders (Kopien in D, F, I, oder E bzw. notariell beglaubigte Übersetzungen in diesen Sprachen);
  5. Einreichung von Nachweisen über die Teilnahme des/der Trainers/Trainerin mit seinen/ihren Athleten an internationalen Wettkämpfen (Kopien in D, F, I oder E bzw. notariell beglaubigte Übersetzungen in diesen Sprachen).

 

Antragsprüfung:

Nach Einreichung des vollständigen Antrags durch den nationalen Sportverband sowie der Bezahlung der Antragsbearbeitungsgebühren wird der entsprechende Antrag geprüft; dabei nimmt die Trainerbildung Schweiz Rücksprache mit dem entsprechenden nationalen Sportverband (und sofern notwendig mit den Arbeitgebern bezüglich der eingereichten Anstellungsnachweise) sowie Swiss Olympic.

Kosten: CHF 250

 

Formulare