print preview

Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen zum Bachelorstudiengang an der EHSM

Ja, diese Möglichkeit besteht, der Teilzeitstundenplan kann individuell zusammengestellt werden.

Um prüfungsfrei ins Studium aufgenommen zu werden (also Spitzensportler-Status), braucht es die Swiss Olympic Card.

Es gibt verschiedene Inputs bezüglich Krafttraining, als Theorie-Praxis-Verknüpfung. Reines Gewichtheben in der Praxis wird jedoch nicht durchgeführt.

Die J+S-Leiteranerkennung kann, je nach Erreichen der für die J+S Leiteranerkennung geforderten Kriterien, bei den Schneesportwochen vergeben werden.

Nein, es gibt keine Vorgaben. Die total verlangten 180 ECTS für den Studienabschluss müssen innerhalb der maximalen Studiendauer von 6 Jahren erreicht werden.

Ja das ist möglich, würde ein Teilzeitstudium an der EHSM bedeuten. Von der EHSM aus möglich. Andere Institutionen akzeptieren keine Doppelimmatrikulationen. Mit der jeweiligen UNI/FHS/PH abklären.

Es gibt einige Kurse mit Präsenzpflicht, wo die Studierenden vor Ort sein müssen.

Es gibt keine Altersobergrenze. Anrechnungen von Vorausbildungen an die Kurse des Studiums werden individuell von der Studienplanung geprüft.

Nein, einige Kurse werden in französischer Sprache erteilt, aber die Mehrheit der Kurse findet auf Deutsch statt.

Wenn Ihr Hauptinteresse der Statistik gilt, dann empfehlen wir eine Statistik-Ausbildung mit anschliessender Vertiefung im Sportbereich.

Ja, wir können Aequivalenzen für ECTS von einer anderen, gleichwertigen Hochschule anrechnen, wie z.B. einer Pädagogischen Hochschule.

Der universitäre Bachelor und der EHSM-Bachelor sind beides sportwissenschaftliche Bachelor-Studiengänge. Der universitäre Bachelor bietet eine sportwissenschaftliche Ausbildung mit 120 ECTS und ein Studium in einem Zweitfach von 60 ECTS. Der EHSM-Bachelor ist ein Monofach-Studium Sport mit 180 ECTS (also ein Studium ausschliesslich im Sport und ohne Zweitfach).

Eine genaue Angabe ist nicht möglich, hängt davon ab, wie viel Sportmaterial z.B. schon persönlich vorhanden ist.

Die Semestergebühren beinhalten die Leistungen der Hochschule im Zusammenhang mit der Ausbildung/dem Studium. Die Verpflegung und die Unterkunft sind nicht inbegriffen.

Das ist möglich, würde ein Teilzeitstudium an der EHSM bedeuten. Die Jobsuche erfolgt individuell durch die Studierenden.

Der Unterricht findet in der Regel von Montag–Donnerstag von 08.00–17.00 Uhr statt und am Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr. Am Abend und am Wochenende bleibt genug Freizeit. Sonst ist auch ein Teilzeit-Studium möglich.

Wir empfehlen das Niveau B2 in Deutsch. Aber es gibt keinen Sprach-Aufnahmetest. Ein genügendes Sprachniveau liegt in der Verantwortung der/s Studierenden.

Für die Eignungsabklärung: Ja, eine ungenügende Note kann das Schlussergebnis stark beeinflussen.

Während dem Studium: Eine ungenügende Note in einer Sportart kann mit guten Noten in anderen Sportarten im gleichen Modul kompensiert werden.

Dieses Jahr wird nur das Video aufgeschaltet, die Präsentation jedoch nicht.

Eignungsabklärung

In der Regel Ende Juni, pro Kandidat/in ist ein ganzer Tag zu reservieren.

Die EA ist im Juni 2021 geplant. Ein Reserve-Datum im August. Die Daten werden im Januar auf der Homepage EHSM publiziert.

Bei der Anmeldung muss zumindest eine Kursanmeldung eingereicht werden. Die definitiven Nachweise müssen dann bis spätestens 31. Juli des laufenden Jahres eingereicht werden.

Eignungsabklärung: Es gibt keine Sonderregelungen. Wenn Sie eine Disziplin an der Eignungsabklärung nicht absolvieren können, ergibt das die Note 1.

Im Studium gibt es momentan keine Möglichkeit, sich von gewissen Teilen dispensieren zu lassen.

Sämtliche Nachweise müssen bis spätestens 31. Juli des laufenden Jahres eingereicht werden. Zum Zeitpunkt der Anmeldung muss zumindest eine Bestätigung eingereicht werden.

Der Eignungstest kann jederzeit absolviert werden, allerdings ist der Studienbeginn ausschliesslich in dem Jahr möglich, in dem die Eignungsabklärung absolviert worden ist.

Nein, die Arbeitswelterfahrung kann auch auf mehrere Teilzeitjobs verteilt werden.

Als Arbeitswelterfahrung werden sämtliche Tätigkeiten im Sportbereich akzeptiert (z.B. Trainer, Sportartikelverkäufer etc.) Die komplette Arbeitswelterfahrung muss bis spätestens 31. Juli des laufenden Jahres eingereicht und nachgewiesen werden.

Die Arbeitswelterfahrung muss im Sportbereich sein. Das kann als Trainer, Assistent im Schulsport etc. sein.

Die Informationen zur EA 2021 werden im Januar publiziert. Die Informationen zur EA 2020 sind noch aufgeschaltet. Gymnastik und Tanz bleiben gleich.

Hier gibt es keine Empfehlung, der Studienbeginn muss in dem Jahre erfolgen, in dem die Eignungsabklärung absolviert wurde.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung braucht es eine Kursanmelde-Bestätigung. Der definitive Kursausweis muss bis 31. Juli des laufenden Jahres eingereicht werden.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung muss eine Bestätigung der Schule über den voraussichtlichen Abschluss im Sommer eingereicht werden. Die definitiven Nachweise/Diplome müssen bis 31. Juli des laufenden Jahres eingereicht werden.

Normalerweise werden diese Disziplinen geprüft. Aufgrund von Corona wurden die Disziplinen im 2020 angepasst bzw. diverse Disziplinen gestrichen. Dies wird auch im 2021 so sein.

An der Eignungsabklärung 2021 wird Fussball nicht geprüft, aber es wird während dem Studium unterrichtet.

Wir empfehlen, sich in einem Club/Verein anzumelden oder einen Sportlehrer zu kontaktieren.

Nein, der Studienbeginn muss zwingend im Jahre der Eignungsabklärung erfolgen, ansonsten verfällt die Eignungsabklärung.

Wir empfehlen eine Vorbereitungszeit von 6 Monaten, dies hängt aber vom individuellen Sportniveau ab.

Ja, es ist eine reine Praxisprüfung.

Nein, die Anzahl Teilnahmen ist unbeschränkt.

Nein, es werden keine Sprachdiplome verlangt. Die angegebenen Niveaus (Goethe B2 bzw. DELF B) sind nur Empfehlungen.

Im Immersionssemester (5. Semester) besteht die Möglichkeit, ein Auslandsemester zu absolvieren. Dies ist aber nicht ein Sprachkurs, sondern wird per ECTS ans Studium angerechnet.

Praktikum

Das bestandene Modul Immersion ergibt 26 ECTS. Der Kompetenznachweis besteht aus verschiedenen schriftlichen Arbeiten und einer mündlichen Prüfung.

Praktikum: Jeder Studierende sucht und bewirbt sich selbständig für sein Praktikum.

Auslandsemester: Jeder Studierende kann aus der Liste der Partner eine Hochschule auswählen, maximal 2 Plätze pro Hochschule können vergeben werden.
 

Wie weiter nach dem Bachelorstudiengang?

Sie können direkt nach dem Bachelor-Studium in den ausserschulischen Bereichen arbeiten (z.B. als Trainer/in, Funktionär/in in einem Sportverband, in der Sportökonomie, im Sportevent-Bereich, als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, im Fitnessbereich, als Personal Coach, in der Rehabilitation etc.).

Nach dem Abschluss des Studiums sind sämtliche Tätigkeiten im ausserschulischen Bereich möglich, z.B. Trainertätigkeiten, Sportökonom/in, Verbandsfunktionär/in, sportwissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Sportevent-Manager/in etc.

Nach einem Bachelor of Science EHSM in Sports ist es möglich, an einer Universität ein Masterstudium in Sportwissenschaften zu absolvieren, normalerweise mit einer Passerelle.

Richtig, im Studiengang ist keine Lehrbefähigung integriert. Je nach gewünschter Schulstufe ist noch eine Weiterbildung/ein Weiterstudium von 1–3 Jahre nötig.

Das kommt auf die gewünschte Schulstufe an, wo Sie unterrichten möchten.

  • Primarstufe: Übertritt in BSc PH
  • Sekundarstufe 1: Übertritt in BSc, dann MSc PH
  • Sekundarstufe 2: MSc in Sportwissenschaften (Universität) + Lehrbefähigung
     

Kommt auf die gewünschte Schulstufe an, grundsätzlich zwischen 2 und 3 Jahre.

  • Sportwissenschaften: universitärer Msc in Sportwissenschaften + Lehrbefähigung
  • Zweitfach: 60 ECTS auf BSc-Niveau + 30 ECTS auf MSc-Niveau

Die Studien sind in der Regel modular aufgebaut und die Module einzeln zu besuchen. Ist aber nicht in allen Hochschulen gleich.
 

Ja. Sie benötigen einen universitären Master in Sport (90 ECTS) plus eine pädagogische Weiterbildung (60 ECTS).