FAQ

Anerkennung von ausländischen Diplomen 

Für Fragen über die Äquivalenz von ausländischen Sportlehrerdiplomen, wenden Sie sich an die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Für Fragen über die Äquivalenz von anderen Diplomen, wenden Sie sich an das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.

Begriffserklärung

Ein Gasthörer ist eine nicht immatrikulierte Person, welche in Eigeninitiative und ohne Pflichten Lehrveranstaltungen an Pädagogischen- oder Fachhochschulen oder Universitäten besucht. Er absolviert in der Regel keine Prüfungen, die Wissensvermittlung steht im Vordergrund. Der Gaststudierende hingegen ist an einer Pädagogischen- oder Fachhochschule oder Universität immatrikuliert und belegt Lehrveranstaltungen an einer anderen Institution. Er absolviert die Prüfungen und erhält einen Nachweis über die absolvierten Kurse, welche an der eigenen Hochschule oder Universität angerechnet werden können.

Die Fachspezifischen Ausdrücke finden Sie im Modulhandbuch.

Bildungsstufen 

Primarstufe = Primarschule bis und mit 6. Schuljahr

Sek I = Primarschule 7. - 9. Schuljahr

Sek II = Gymnasium / Berufsfachschulen

Für weitere Informationen dazu und zum Bildungssystem Schweiz wenden Sie sich an die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK).

Eignungsabklärung

Nein. Sie müssen alle Disziplinen zu den üblichen Konditionen absolvieren.

Sie beträgt ca. 5 km (inkl. Höhendifferenz); Laufzeit 14 - 20 Minuten.

Entweder im Polysportraum auf einem Kunststoffbelag oder im Kampfsportpavillon auf einem Schwing-/Holzboden.

Freie Grundbewegungen wie Gehen, Laufen, Hüpfen, Springen, Rollen, Schwingen, Federn, Wippen usw. oder tänzerische Formen vom Volkstanz bis zum freien Break oder Hip-Hop. Alle Bewegungen in Raum- und Zeitvariationen.

Nein. Sie müssen alle Disziplinen zu den üblichen Konditionen absolvieren.

Die Sprünge werden aus dem Stand durchgeführt, folgende Begriffe bezeichnen die Sprungrichtung: «vl» bedeutet «vorlings» (gehechtet: Der Körper wird in der Hüfte gebeugt, die Beine bleiben gestreckt) «rl» bedeutet «rücklings» (gestreckt: Der Körper wird während des Sprungs nicht gebeugt)

Gasthörer und Gaststudenten

Ja, Gasthörer sind an der EHSM willkommen, die Studiengangleitung entscheidet über die Zulassung. Die Kosten sind wie folgt: CHF 50.- Einschreibegebühr CHF 50.- pro ECTS-Punkt CHF 200.- pro Blockwoche (BW), exkl. Kosten für Transport, Unterkunft und Verpflegung, Ausrüstung o.ä.

Ja, Gaststudenten sind an der EHSM willkommen, die Studiengangleitung entscheidet über die Zulassung. Die Kosten sind wie folgt: CHF 50.- pro ECTS-Punkt CHF 200.- pro Blockwoche (BW), exkl. Kosten für Transport, Unterkunft und Verpflegung, Ausrüstung o.ä.

Informationstag

Ja, die EHSM führt zwei Informationsveranstaltungen pro Jahr durch (Mai und November). Nähere Informationen und die online Anmeldung finden Sie hier.

Die EHSM referiert in erster Linie vor Multiplikatoren (Lehrkräfte, Berufsberater/innen usw.). Ein Referat vor Schüler/innen kommt nur in Frage, wenn folgende Kriterien erfüllt sind: mindestens 50 Teilnehmende mindestens 45 Minuten für die Präsentation und Fragen Entschädigung für unsere Referenten (ca. CHF 400.-, der Betrag wird durch die Sportstudienleitung festgelegt).

Matura

Ja Bestehen Sie die Eignungsabklärung und danach auch die Berufsmatura, sind Sie zum Bachelorstudium Sport zugelassen. Bestehen Sie die Eignungsabklärung, jedoch nicht die Berufsmatura, sind Sie nicht zugelassen.

Als Grundlage für die Bewertung von ausländischen Reifezeugnissen und Vorbildungsaus- weisen orientiert sich die EHSM an den Empfehlungen der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (crus).

Keine Einschränkungen, die Studienrichtung können Sie frei wählen.

Militär

Militärdienst (RS oder WK), Zivildienst und Zivilschutz können an die Arbeitswelterfahrung angerechnet werden. Die Anrechnung erfolgt mit den folgenden Faktoren: - Militärdienst: Die geleistete Dienstzeit in RS und/oder WK wird mit dem Faktor 1.5 vollumfänglich angerechnet - Zivildienst und Zivilschutz: Die geleistete Zeit wird im Verhältnis 1:1 vollumfänglich angerechnet Alle Dienstleistungsformen müssen von offizieller Stelle beglaubigt dokumentiert sein und eindeutig zugeordnet werden können.

Stipendium

Die Kantone entscheiden über die Vergabe der Stipendien, der Bund beteiligt sich mit Subventionen. Für Auskünfte kontaktieren Sie das Erziehungs- und Bildungsdepartement Ihres Wohnkantones (EDK)

Studium

Das Studium umfasst 180 Kreditpunkte, aufgeteilt in ein Grundstudium von 60 Kreditpunkten und ein Fachstudium von 120 Kreditpunkten. Die Regelstudiendauer beträgt drei-, die maximale Studiendauer sechs Jahre. Einen fixen Studienplan für Teilzeit gibt es nicht. Sie stellen sich Ihren Studienplan anhand der Vorgaben des Reglementes und dem Modulhandbuch selber zusammen. Diese Dokumente finden Sie hier.

Einen fixen Studienplan für Teilzeit gibt es nicht. Sie stellen sich Ihren Studienplan anhand der Vorgaben des Reglementes und dem Modulhandbuch selber zusammen. Diese Dokumente finden Sie hier.

Nein. Das Studium muss normal absolviert werden (keine Äquivalenzanrechnung).

Ja, da Sie sich Ihren Studienplan selber zusammenstellen, ist dies möglich.

Für die persönliche Einschätzung dient als Orientierungshilfe: Goethe Zertifikat C1 für Deutsch DALF C1 für Französisch.

Übertritt von einer Universität an die EHSM

Für einen prüfungsfreien Übertritt aus einem anderen Hochschul-Sportstudium (Lizenziat oder Bachelor/Master) ins 2. Studienjahr an der EHSM werden mindestens 90 ECTS Kreditpunkte aus einem Hauptfachstudium in Sport oder Sportwissenschaften verlangt. Wer weniger vorweist, muss die Eignungsabklärung bestehen und kann ins 1. Semester eintreten. ECTS-bewertete Studienleistungen werden dabei angerechnet, sofern die entsprechenden Module auch Bestandteil des Bachelorstudiums an der EHSM sind. Bedingung für die Zulassung zur Eignungsabklärung ist jedoch, dass mind. 60 Credits im entsprechenden Hochschulstudium erworben wurden oder ein mind. einjähriges Berufspraktikum nachgewiesen werden kann.

Zulassung zur Eignungsabklärung

Nein. Zur Zulassung an die EHSM werden nur "gültige" Ausweise akzeptiert (sie dürfen nicht älter als 4jährig sein).

Ja, nur gültige Anerkennungen werden akzeptiert.

Für die Anmeldung benötigen Sie eine Empfehlung. Der J+S-Coach Ihres Vereins, Clubs oder Ihrer Schule kann Ihnen hier weiterhelfen. Wenn Sie in keinem Verein sind, wenden Sie sich an das J+S-Amt Ihres Wohnkantons. Weitere Informationen zu Jugend+Sport.

Militärdienst (RS oder WK), Zivildienst und Zivilschutz können an die Arbeitswelterfahrung angerechnet werden. Die Anrechnung erfolgt mit den folgenden Faktoren: - Militärdienst: Die geleistete Dienstzeit in RS und/oder WK wird mit dem Faktor 1.5 vollumfänglich angerechnet - Zivildienst und Zivilschutz: Die geleistete Zeit wird im Verhältnis 1:1 vollumfänglich angerechnet Alle Dienstleistungsformen müssen von offizieller Stelle beglaubigt dokumentiert sein und eindeutig zugeordnet werden können.

Informationen zu Kursen und Durchführungen finden Sie beim Schweizerischen Samariterbund. Für Kurse der Region Biel können Sie sich direkt an den Samariterverein Bözingen-Mett oder den Samariterverein Delémont wenden.